Wett Tipp: Frankreich – Irland 26.06.2016

Im ersten Achtelfinalspiel des Tages, am Sonntag, dem 26. Juni, muss der EM-Gastgeber Frankreich seine Pflichtaufgabe erfüllen. Der Ball gegen Irland wird bereits um 15 Uhr im „Stade de Lyon“ freigegeben.


Die Ausgangslage vor dem Match

Frankreich hat die bisherigen Aufgaben in der Vorrunde pflichtgemäß erfüllt, mehr aber auch nicht. Wer vom EM-Favoriten berauschenden Angriffsfußball erwartet hatte, wurde enttäuscht. Gegen Rumänien und gegen Albanien wurden die Siege erst in den Schlussminuten sichergestellt. Gegen die Schweiz reichte es schlussendlich nur zu einem torlosen Remis. Will Frankreich den eigenen Ansprüchen gerecht werden, muss eine deutliche Leistungssteigerung her. Gegen Irland steht nur ein Sieg zur Debatte.

Irland ist als Gruppendritter der Staffel E ins Achtelfinale eingezogen. Lange Zeit sah es am Mittwochabend so aus, als haben die Iren bereits das Heimfahrtticket gebucht. Erst in der 85. Minute erzielte Robbie Brady das Goldene Tor gegen Italien. Zu diesem Sieg muss jedoch angemerkt werden, dass die Azzurri ihre besten Spieler geschont haben. Zudem hat Irland in der Offensive lange Zeit sehr einfallslos gespielt. In den beiden vorherigen Vorrundenpartien waren die irischen Leistungen ebenfalls nicht berauschend. Gegen Schweden reichte es zum Auftakt nur zu einem 1:1 Unentschieden, wenn auch unglücklich durch ein Eigentor. Gegen Belgien standen die Iren beim 0:3 komplett auf verlorenem Posten.

Wer glaubt, dass der Head-to-Head Vergleich zwischen Frankreich und Irland eine klare Favoritenrolle des Gastgebers herausstellt, irrt sich gewaltig. Die Gesamtbilanz ist mit sechs Siegen, fünf Unentschieden und vier Niederlagen relativ ausgeglichen. Frankreich gegen Irland, da gibt’s natürlich noch eine ganz besondere Brisanz. Im Jahre 2009 haben die Bleus durch einen regelwidrigen Treffer von Terry Henry in der WM-Relegation die Tickets für Südafrika gelöst. Irland brennt bis heute auf eine Revanche. Am Sonntagnachmittag bietet sich die Möglichkeit dazu. Die Chancen stehen laut Head-to-Head Vergleich nicht wirklich schlecht. Die letzten beiden Begegnungen der Teams in Frankreich endete jeweils mit einem Unentschieden. Anderseits hat Irland in der Fußballgeschichte nur einmal bei den Franzosen gewonnen – und zwar mit 2:0 in einem Freundschaftsspiel im Jahre 1937.


Die besten Wettquoten für das Match

Folgend haben wir Euch die besten Wettquoten für das Achtelfinale der EM zwischen Frankreich und Irland zusammengestellt:

Sieg Frankreich

Beste Quote: 1,5 bei

Unentschieden

unentschieden

Beste Quote: 4,2 bei

Sieg Irland

Beste Quote: 10,72 bei


Unsere Spieleinschätzung Frankreich gegen Irland

Die Wettquoten der Buchmacher untermauern die klare Favoritenstellung des Gastgebers. Wir können uns in der Expertenanalyse der Vorhersage der Wettanbieter uneingeschränkt anschließen. Irland hat zwar mit dem Sieg gegen Italien für eine Überraschung gesorgt, doch im Achtelfinale weht ein anderer Wind. Frankreich kann sich nur selbst schlagen, sofern das Team die eigenen Nerven nicht in den Griff bekommt. Ruft die Truppe von Trainer Didier Deschamps das eigene Leitungsvermögen nur einigermaßen ab, dürfte nichts anbrennen.

Unsere Wettprognose für das Match im Achtelfinale der EM zwischen Frankreich und Irland lautet: Sieg Frankreich.


Wichtig: Die Formkurve der beiden Teams

Zur Unterstützung beim Wetten haben wir Euch noch die aktuelle Formkurve der beiden Gegner zusammengestellt:

Frankreich Irland
Schweiz (N) EM 0:0Italien (N) EM 1:0
Albanien (N) EM 2:0Belgien (N) EM 0:3
Rumänien (N) EM 2:1Schweden (N) EM 1:1
Schottland (H) Testspiel 3:0Weißrussland (H) Testspiel 1:2
Kamerun (A) Testspiel 3:2Niederlande (H) Testspiel 1:1

Beste Quote bei Interwetten sichern!