Bayern München – VfL Wolfsburg Tipp

Der VfL Wolfsburg war endlich mal wieder Erster – allerdings in einem Bereich, auf den man in der VW-Stadt nicht besonders stolz sein dürfte. Nach überwiegend uninspirierten Auftritten an den ersten vier Spieltagen wurde „Leitwolf“ Andries Jonker als erster Trainer der neuen Saison entlassen und durch Martin Schmidt ersetzt. Nach einem 1:1 bei der Premiere gegen Bremen, führt das erste Auswärtsspiel den neuen VfL-Coach am Freitagabend um 20.30 Uhr nach München. Neben Dortmund wahrscheinlich das schwerste Gastspiel, das man bekommen kann. Können die Wölfe in der Allianz-Arena trotzdem positiv überraschen und vielleicht sogar etwas Zählbares mitnehmen?

Unser Tipp:
Bayern München

FC Bayern Logo

Beste Quote: 1,18 bei

Tipbet Logo


Unentschieden

unentschieden

Beste Quote: 9,30 bei

betway logo


VfL Wolfsburg

wolfsburg

Beste Quote: 21,00 bei


Ausgangslage: Bayern eine Macht zur Wiesn-Zeit

Wiesn gut, FC Bayern gut – dieses Motto gilt beim deutschen Rekordmeister auch in der Saison 2017/18. Seitdem das Oktoberfest am 16.9. eröffnet wurde, lieferte das Team von Trainer Carlo Ancelotti beim 4:0 gegen Mainz und in Schalke (3:0) überzeugende Auftritte ab und lässt auch Probleme wie die schwere Verletzung von Torwart Manuel Neuer oder die Gerüchte um einen Wechsel von Torjäger Robert Lewandowski zu Real Madrid außerhalb des Platzes links liegen.
Die folgenden Zahlen und Statistiken sprechen eindeutig für eine perfekte englische Woche mit 9 Punkten. 14 ihrer letzten 15 Wiesn-Heimspiele konnten die Münchner mit einem unglaublichen Torverhältnis von 49:5 gewinnen. Eine Niederlage während der Oktoberfest-Zeit erlebten die Bayern-Fans zuletzt im Jahr 2010, als man unter Trainer Louis van Gaal mit 1:2 gegen Mainz 05 unterlag. In der letzten Saison nahmen die Bayern den VfL Wolfsburg regelrecht auseinander und gewannen 5:0 und 6:0. Gibt es am Freitag das nächste Schützenfest?


FC Bayern: Wen rotiert Ancelotti diesmal in die Startelf?

Neuzugang James Rodriguez, der für 13 Mio. Euro von Real Madrid ausgeliehen wurde, hat die Bayern am vergangenen Spieltag zu einem 3:0-Sieg auf Schalke geführt. Der Kolumbianer bereitete das 1:0 und 3:0 mustergültig vor und erzielte den zweiten Treffer für die Roten selbst. Dank der Gala des WM-Torschützenkönigs von 2014 konnte sich Trainer Ancelotti sogar erlauben, auf seine Routiniers Arjen Robben (fehlte grippekrank) und Franck Ribery (saß auf der Bank) zu verzichten. Vielleicht sind die beiden Ausnahmekönner gegen Wolfsburg wieder dabei und es trifft andere Stars bei der Rotation. Doch eines ist klar: Egal mit welcher Elf gegen Wolfsburg aufläuft, im Normalfall müssten die drei Punkte in der Allianz-Arena bleiben, was auch den italienischen Trainer vor weiterer Kritik bewahren würde. Doch im Fußball ist bekanntlich nicht alles planbar und vielleicht kommt es diesmal anders als gedacht?


VfL Wolfsburg: Läuft es unter Martin Schmidt besser?

Dem früheren Mainz-Coach blieben gerade einmal eine Trainingseinheit, ein paar Einzelgespräche sowie die obligatorische Mannschaftssitzung vor dem Spiel, um sein neues Team auf das Duell mit Werder einzustellen. Der 50-Jährige war in Anbetracht der Kürze der Zeit dementsprechend gezwungen, über die Motivationsschiene zu kommen. Und offenbar fand der emotionale Schweizer die richtigen Worte. Denn in puncto Einsatz- und Laufbereitschaft zeigten die “Wölfe” ein anderes Gesicht als in den vorausgegangenen Partien und erkämpften sich immerhin ein Remis gegen den Nordrivalen aus Bremen. Doch es kamen auch die die körperlichen Defizite zum Vorschein und zwischenzeitlich schien es so, als sei Wolfsburg kurz vor dem Kollaps. Schmidt hat ganz schnell erkannt, dass einiges zu tun ist in den kommenden Wochen. Dafür wären Bonuspunkte in München natürlich die bestmögliche Motivation für ihn und seine neue Mannschaft.


Unser Wett-Tipp: Klarer Heimsieg für den FC Bayern

Wenn man es gut mit dem VfL Wolfsburg meint, kann man das 1:1 gegen Bremen durchaus als leichten Aufwärtstrend werten. Doch auch mit neuem Trainer hängen die Trauben in München zu hoch für die Wölfe, die ohne Punkte die Heimreise antreten müssen. Es bleibt dabei, dass der FC Bayern zur Wiesn-Zeit zuhause (fast) unbesiegbar ist – wir setzen daher auf einen lockeren 3:0-Heimsieg für James & Co.

Jetzt beste Quote bei Tipbet sichern!