Wettanbieter ohne Steuer – die lukrativsten Buchmacher?

steuer_iconDie Sportwetten Steuer in Deutschland ist in der virtuellen Buchmacherwelt ein heiß und kontrovers diskutiertes Thema. Im nachfolgenden Ratgeber sind wir auf Spurensuche gegangen. Welche Wettanbieter ohne Steuer gibt’s noch? Können die Kunden die lästige Sonderabgabe elegant umgehen?

steuer

Fakt ist, die Wettsteuer wurde im Juli 2012 in das Rennwett- und Lotteriegesetz aus dem Jahre 1921 eingefügt. Schaut man sich den Text der Verordnung genau an, gibt’s eine kleinere Überraschung. Offiziell sind die deutschen Kunden steuerpflichtig. Normalweise müsste jeder User seine Einsätze ans Finanzamt melden und darauf eine fünfprozentige Steuer zahlen. Da dies praktisch weder kontrollier- noch umsetzbar ist, wurden die Buchmacher in eine Drittschuldnerhaftung gezogen.


Die steuerrechtliche Lage heute

Die Wettanbieter – egal ob diese online oder stationär tätig sind – müssen fünf Prozent der Umsätze, welche mit deutschen Klienten erwirtschaftet werden an den Fiskus abführen. An dieser Stelle gibt’s für die Unternehmen – sofern diese seriös sind – kein Entrinnen.

Die Wettanbieter haben unterschiedlich auf die Einführung der Sportwetten Steuer reagiert. Einige namhafte Unternehmen wie William Hill oder Betfair haben sich direkt vom deutschen Markt verabschiedet. Die überwiegende Zahl der Onlinebuchmacher ist aber geblieben und gibt die Belastung an die Kunden weiter. Hierbei kann zwischen der Steuerberechnung bei der Tippabgabe sowie der Belastung der erfolgreichen Wettscheine unterschieden werden. Natürlich gibt’s aber auch noch eine ganze Reihe Wettanbieter ohne Steuer.


Die besten Wettanbieter ohne Steuer im Internet

Nachfolgend wollen wir Euch die besten fünf Wettanbieter ohne Steuer kurz vorstellen. Abschließend haben wir Euch dann noch eine weitere Liste der restlichen steuerfreien Buchmacher zusammengestellt.

Zu beachten ist, dass der oder die Wettanbieter ohne Steuer nicht automatisch immer das lukrativste Angebot auf dem Bildschirm haben. Die Steuerfreiheit ist immer in Verbindung zu den Wettquoten zu sehen.


tipicoTipico: Die Nummer „Eins“ der Wettanbieter ohne Steuer hierzulande ist ohne Frage Tipico. Der deutsche Buchmacher ist seit 2004 am Markt vertreten. Zu beachten ist, dass die Wettsteuerfreiheit nur online gilt, nicht in den ca. 1.100 Wettshops, welche der Bookie deutschlandweit betreibt. Das Aushängeschild des in Malta registrierten Wettanbieters sind die Fußball-Offerten. Die neuen Kunden starten mit einem sehr fairen 100%igen Wettbonus von bis zu 100 Euro.

Weiter zu Tipico und Bonus sichern!


bigbetworldBig Bet World: Nagelneu im Wettgeschäft und im Ranking ganz oben dabei ist Big Bet World. Das Wettangebot ist klar auf den Mainstream ausgerichtet, wobei es vor allem in der Tiefe der Wettoptionen gigantisch wird. In den wichtigsten Fußball-Ligen arbeitet der Onlineanbieter mit ca. 500 Sonderwetten pro Partie. Beeindruckend ist zudem das Terminal View der Webseitenansicht sowie der mobilen Sportwetten App. Hinter Big Bet World steht die M-Hub Gaming Limited mit Sitz und Lizenz in Malta. Der Wettbonus für die Neukunden entspricht der Tipico Offerte.

Weiter zu Big Bet World und Bonus sichern!


mobilbetMobilbet: Seit 2014 sind die Skandinavier von Mobilbet aus der Wettszene nicht mehr wegzudenken. Der schwedische Buchmacher kann insbesondere mit einem sehr breiten Wettangebot und einer supermodernen Sportwetten App Pluspunkte sammeln. Auch Mobilbet arbeitet mit einer EU-Lizenz der Malta Gaming Authority. Los geht’s beim Bookie mit einem 10 € No Deposit Bonus. Im Anschluss wird die erste Einzahlung bis zu maximal 150 Euro verdoppelt. Alternativ gibt’s noch eine 400%ige Prämie, welche jedoch nur bei der Mindesteinzahlung von zehn Euro aktiviert werden darf.

Weiter zu Mobilbet und Bonus sichern!


pinnaclePinnacle Sports: Ein sehr guter Wettanbieter ohne Steuer ist zudem Pinnacle Sports. Der Buchmacher ist seit 1998 am Markt vertreten und seit 2015 auch in der EU lizenziert. Pinnacle Sports bietet die mit Abstand höchsten Wettquoten verbunden mit unbegrenzten Einsatzlimits. Die Ausrichtung gilt ganz klar den Profispielern. Ein Willkommenbonus wird von Pinnacle Sports nicht angeboten.

Weiter zu Pinnacle Sports und Bonus sichern!


comeonComeOn: ComeOn ist das Partnerlabel von Mobilbet. Das Buchmacherportal ist seit 2010 on Air. Auch bei ComeOn starten die Kunden ohne den Einsatz von eigenem Geld. Im Gegenteil, bei ComeOn geht es los mit einem Gratisguthaben von sieben Euro. Im Anschluss winkt ein 100%ige Matchbonus von bis zu 100 Euro. Das Wettangebot des vergleichsweise jungen Buchmachers ist in Breite und Tiefe äußerst sehenswert.

Weiter zu ComeOn und Bonus sichern!


Warum wurde die Wettsteuer überhaupt eingeführt?

Die Einführung der deutschen Wettsteuer ist ein Meisterstück der deutschen Politik, respektive der Realitätsverweigerer in Berlin. Es gibt seit Jahren klare EU-Richtlinien, anhand derer der europäische Glücksspielmarkt zu regulieren ist. Anfang 2012 hat das Innenministerium in Schleswig Holstein begonnen, Lizenzen nach genau diesen Vorgaben zu vergeben. Dieses fortschrittliche Handeln war der Berliner Regierung und einigen anderen Bundesländern ein Dorn im Auge. Kurzerhand wurde die Wettsteuer geschaffen, um Schleswig Holstein zu einer Kursänderung zu bewegen. Da die Bundes- über den Landesgesetzen stehen, ist dieses Vorhaben zum Leidwesen der gesamten Branche schlussendlich geglückt.


Die Einnahmen für den Staat

Der finanzielle Faktor ist natürlich ebenfalls nicht zu verachten, auch wenn er nicht an erster Stelle gestanden hat. Im Jahre 2015 wurde das Konto von Wolfgang Schäuble & Co mit rund 240 Millionen Euro zusätzlich gefüllt. Aktuell gibt’s 79 Buchmacher, welche die deutsche Sportwetten Steuer an den Fiskus abführen.

So umstritten die Wettsteuer auch sein mag, die Abgabe hat praktisch tatsächlich einen positiven Nebeneffekt gehabt. Der Regierung fällt es seither extrem schwer die gesamte Branche zu verdammen. Selbst der windigste Politiker kann keine Steuereinnahmen von „illegalen“ Unternehmen erklären.