Wettquoten Vergleich

Wettanbieter unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. Sind Sie auf der Suche nach dem besten Buchmacher für Ihre Bedürfnisse, sehen Sie genau hin und vergleichen Sie Leistungen. Wie groß ist das Angebot in der Breite und in der Tiefe? Welche Zahlungsweisen stehen Ihnen zur Verfügung und wie kundenfreundlich ist der Service? Gibt es einen attraktiven Bonus, der Ihnen den Einstieg versüßt?

Die Wettquoten spielen eine zentrale Rolle bei der Entscheidung für einen Buchmacher. Unser Sportwetten Quoten Vergleich gibt Ihnen eine Übersicht über die Unterschiede zwischen den Quoten führender Wettanbietern. So haben Sie alle Informationen auf einen Blick – ohne stundenlanges Suchen im Internet.

 

Sie haben keine oder wenig Erfahrung mit Sportwetten und möchten mehr darüber wissen, wie sich Wettquoten berechnen und wo die wesentlichen Unterschiede zwischen ihnen legen? Hier geben wir Ihnen Antworten auf diese und andere Fragen. Außerdem finden Sie im Folgenden einige Tipps zum richtigen Umgang mit Wettquoten.


Wie Wettquoten zustande kommen

Ausschlaggebend für Quoten bei Sportwetten ist die Wahrscheinlichkeit, mit der ein bestimmtes Ereignis eintritt. Diese Wahrscheinlichkeit wird von Buchmachern im Vorhinein berechnet. Heutzutage geschieht dies mithilfe modernster Computerprogramme. Dennoch unterscheiden sich Quoten für einzelne Ereignisse je nach Wettanbieter.

So kann es passieren, dass Quoten falsch berechnet werden und sie deshalb deutlich anders ausfallen als bei der Konkurrenz. Auf der anderen Seite lassen sich je nach Wettanbieter bestimmte Trends ausmachen. Einige Buchmacher zeichnen sich allgemein durch überdurchschnittlich hohe Wettquoten aus. Bei anderen finden Sie meist niedrige Quoten für weniger risikofreudige Nutzer. Manche Unternehmen bieten nur in bestimmten Sportarten (zum Beispiel bei Fußballspielen) und für bestimmte Ligen bzw. Wettbewerbe Topquoten an. Ob und wie sich diese Trends bemerkbar machen, unterscheidet sich je nach Einzelfall. Dies trägt dazu bei, dass sich ein regelmäßiger Vergleich von Wettquoten mit unserem Sportwetten Quoten Vergleich lohnt.  Damit finden Sie gezielt die besten Angebote.


Wie Wettquoten gelesen werden

Um die Unterschiede zwischen einzelnen Wettquoten erkennen zu können, ist es wichtig, dass Sie wissen, wie Quoten gelesen werden. Für Anfänger mögen diese im ersten Moment verwirrend erscheinen.

Zunächst einmal stellt sich die Frage, welchen Einfluss die Quote auf die Höhe Ihres Gewinns hat. Die Antwort darauf ist einfach: Multiplizieren Sie die Quote mit Ihrem Einsatz.

Beispiel: Sie haben 100 Euro auf ein Ereignis mit der Wettquote 1,90 gesetzt. In diesem Fall erhalten Sie, wenn Sie mit Ihrer Wette Recht haben, 100 x 1,90 Euro = 190 Euro. Bei einer Quote von 3,1 wären es bereits 310 Euro.

Doch warum stehen beispielsweise bei einem Fußballspiel drei verschiedene Quoten? Dabei handelt es sich um eine Quote pro möglichen Spielausgang. Finden Sie bei einem Spiel zwischen Stuttgart und Bayern München die Angaben

Stuttgart – Bayern München: 7,0 – 2,1 – 1,6

so bedeutet dies, dass die Quote für einen Sieg von Stuttgart 7,0 beträgt, für ein Remis (Unentschieden) 2,1 und für einen Sieg des FC Bayern München 1,6. Wer hier der Favorit ist, ist sogar für Nichtfußballfans auf einen Blick ersichtlich.


Unterschiedliche Strategien im Umgang mit Wettquoten

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, mit Wettquoten umzugehen und unterschiedliche Wettstrategien.

Wer bei dem oben genannten Beispiel eine hohe Summe auf einen Sieg des Außenseiters Stuttgart setzt, hat nur geringe Gewinnchancen. Tritt die Überraschung ein, profitiert er  allerdings von einer hohen Wettquote und damit von einer hohen Auszahlung. Ein riskantes Spiel. Da Überraschungen gerade bei Fußballwetten gerne vorkommen, gibt es Wetter, die gezielt mehrere kleinere Beträge auf Außenseiter setzen. Gewinnen sie bei einer dieser Wetten, überwiegt der Gewinn im besten Fall den Gesamteinsatz deutlich. Mut zum Risiko ist allerdings auch in diesem Fall gefragt.

Gehen Sie lieber auf Nummer sicher, setzen Sie wohl eher auf den Favoriten. Ein Sportwetten Quoten Vergleich hilft Ihnen dabei, die besten Quoten für diesen Fall herauszufinden. Bei manchen Ereignissen besteht sogar die Möglichkeit, durch eine geschickte Kombination verschiedener Wetten von garantierten Gewinnen zu profitieren (surebets). Dies ist allerdings nur für wirklich erfahrene Wetter ersichtlich.

Daneben existieren eine Reihe anderer Strategien, die Ihre Gewinnchancen erhöhen können, allerdings nur in Verbindung mit dem notwendigen Wissen. Dazu gehört die gerne angewandte Taktik, mehrere Wetten auf den genauen Ausgang eines Spiels zu setzen.

Tipp: Um wirklich von einem Sportwetten Quoten Vergleich zu profitieren, sollten Sie bei mehreren Buchmachern angemeldet sein. Nur so haben Sie die Möglichkeit, sich jeweils bei einem Ereignis für die beste Quote zu entscheiden.


Warum Wettquoten schwanken

Ihnen sind Schwankungen bei Wettquoten aufgefallen? Tatsächlich ändern sich Quoten – abgesehen von fixen Wettquoten -, falls einschneidende Veränderungen eintreten. Dazu gehören Verletzungen, durch die wichtige Spieler oder einzelne Sportler ausfallen, oder ein Trainerwechsel. Auch kann es passieren, dass ein Team beziehungsweise ein Sportler über einen längeren Zeitraum deutlich schlechter oder besser spielt, als vorab erwartet. Auch dies wirkt sich naturgemäß auf die Höhe von Wettquoten aus.

In den meisten Fällen ist jedoch ein Trend bereits frühzeitig erkennbar – indem ein Favorit und ein Außenseiter ersichtlich sind. Einen Sonderfall stellen Livewetten dar. Hier ändern sich Wettquoten ständig, abhängig vom aktuellen Verlauf.


Wie Sie richtig mit Wettquoten umgehen

Absolute Sicherheit gibt es nicht – vor allem, wenn Sie wetten. Schließlich gehört ein gewisser Nervenkitzel zu Sportwetten dazu. Dennoch gibt es Fehler, die Sie vermeiden sollten. Dazu gehört es, sich nicht ausreichend zu informieren. Sportwetten sind kein reines Glücksspiel. Wer sich das erforderliche Fachwissen aneignet und über aktuelle Entwicklungen in einer Sportart auf dem Laufenden hält, kann die Wahrscheinlichkeit bestimmter Ereignisse besser als andere einschätzen. Das gilt auch für die Wahrscheinlichkeit von Überraschungen. Erst auf dieser Basis lassen sich Wettquoten richtig einschätzen.

Dazu gehört natürlich etwas Erfahrung. Überstürzen Sie deshalb nichts und steigen Sie langsam ein in die Welt der Sportwetten als Neuling. Heben Sie sich riskante Wetten für später auf.

Wichtig: Setzen Sie auf keinen Fall die sogenannte Verdoppelungsstrategie ein. Dabei wird der Einsatz nach jeder verlorenen Wette verdoppelt, um den Verlust so wieder wettzumachen. Dieses vom Roulettespiel bekannte Verfahren unterschätzt die Möglichkeit, fünf Mal oder öfter nacheinander zu  verlieren, und kann zu hohen finanziellen Verlusten führen.


Wettquoten bei Bonusangeboten

Alle renommierten Buchmacher bieten Einsteigern einen Neukundenbonus an. Das Einlösen dieses Bonus ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. So müssen bei einem Einzahlungsbonus der Einzahlungsbetrag und der Bonusbetrag in einer bestimmten Zahl an Wetten in einem bestimmten Zeitfester  durchgespielt werden.

In der Regel gilt dabei eine Mindestwettquote. Das bedeutet, dass nur Wetten mit dieser Quote oder einer höheren für das „Freispielen“ des Bonus zugelassen sind. Je höher diese Quote ausfällt, desto schwieriger ist das Umsetzen gerade für Anfänger. Unser Sportwetten Bonus Vergleich hilft Ihnen auch hier bei der Suche nach dem besten Angebot.


Die Vorteile eines Sportwetten Quoten Vergleich

Der Sportwetten Quoten Vergleich von Sportwetten Deutschland zeigt Ihnen für jedes Sportereignis Ihrer Wahl die Quoten verschiedener Buchmacher an. So sehen Sie auf einen Blick, wo die zentralen Unterschiede liegen und welcher Anbieter die besten Quoten bietet.

Sparen Sie sich stundenlanges Suchen und Vergleich im Internet und nutzen Sie unseren Bonusvergleich, um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen. Mit der Zeit und wachsender Erfahrung wird Ihnen das immer leichter fallen.