Eishockeywetten – der Erfolg mit den schnellen Kufencracks

eishockey2

Eishockey gehört bei den Onlinewettanbietern zu den wichtigsten Sportarten im Portfolio. Die Tipps auf die schnellen Kufencracks sind bei den Usern überaus beliebt. Im internen Ranking stehen die Eishockeywetten mittlerweile hinter dem Fußball und dem Tennis sicherlich auf dem dritten Platz. Positiv für die Sportwetter ist, dass Eishockey mittlerweile fast ganzjährig gespielt wird. Die nationalen Ligen beginnen bereits im September, der Stanley Cup Sieger wird erst im Mai des darauffolgenden Jahres ausgespielt. Auch die Weltmeisterschaften finden jährlich im Frühling statt. Von einer echten Wintersportart kann beim Eishockey schon längst nicht mehr gesprochen werden. 


Welche Ligen sind für die Eishockeywetten besonders reizvoll?

Das Eishockeywetten Angebot umfasst vornehmlich Ligen und Wettbewerbe aus Nordamerika und Europa. An erster Stelle muss natürlich die NHL genannt werden, in welcher sich die besten Spieler der Welt tummeln. Doch auch die weiteren Profiligen in den USA und in Kanada werden von den Wettfans enorm frequentiert.

In Europa wurde mit der internationalen, russischen KHL ein Gegenstück zur NHL geschaffen. Das Premium Produkt der Russen wird versucht Step-by-Step auf dem ganzen Kontinent zu vermarkten. Aktuell spielt beispielsweise der finnische Serienmeister Jokerit Helsinki in der KHL. Auch die Slowaken von Slovan Bratislava kämpfen um Punkte und Tore in der russischen Liga. Hinter der KHL ordnen sich die Top-Ligen aus Schweden, Finnland, der Schweiz und Tschechien bei den Buchmachern ein.

Die deutschen Fans setzen natürlich bevorzugt auf die Begegnungen der DEL und der DEL II. Auch die internationale, österreichische EBEL erfreut sich größter Beliebtheit. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass die Überzahl der Buchmacher die höchsten zwei Ligen der Eishockey-Nationen im Portfolio hat.

Ein wetttechnischer Höhepunkt sind des Weiteren die Weltmeisterschaften und alle vier Jahre die Olympischen Spiele.


Auf was kann beim Eishockey genau getippt werden?

Die bekannteste Art der Eishockeywetten ist natürlich der klassische 3-Wege Tipp, sprich auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage. Im Bereich der Sonderwetten gibt’s jedoch zahlreiche, weitere attraktive und lukrative Wettoptionen. Nachfolgend haben wir einige der wichtigsten Märkte zusammengestellt:

  • Drittel-Wetten: Jedes Drittel kann normal auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage gesetzt werden.
  • Tore Über / Unter: Die klassische Tore Über / Unter Version beim Eishockey gibt’s mit der Grenze 5,5.
  • Endresultat: In jedem Eishockey-Match wird grundsätzlich ein Sieger ausgespielt und sei es auch erst im Penaltyschießen. Die Tipps auf das Endresultat werden von jedem Buchmacher angeboten.
  • Doppelte Chance: Der Wettmarkt auf 1X, X2 oder 12 ist analog zum Fußball gestaltet.
  • Handicap-Wetten: Ein Team geht mit einem fiktiven Vorsprung in die Partie.

In der Sektion der Langzeit-Eishockeywetten gibt’s beispielsweise folgende Optionen.

  • Wer wird Meister?
  • Wer erreicht die Playoffs?
  • Wer kommt einer Playoff-Runde weiter?

Die Wettquoten beim schnellsten Mannschaftsspiel der Welt

Die Quoten für die Eishockeywetten liegen auf einem recht hohen Niveau. Herausragend ist hierbei sicherlich die NHL. Die nordamerikanische Profiliga ist sehr ausgeglichen besetzt. Es gibt viele Begegnungen, in welchen auf alle drei Spielausgänge Offerten oberhalb der 2,0er Linie angeboten werden. Selbst in der deutschen DEL schätzen die Buchmacher die Partien meist sehr offen ein. Wettquoten unterhalb der 1,5er Grenze gibt’s sehr selten.

In den unwichtigen Ligen hingegen sind hin und wieder klassische Favoritenwetten spielbar. Gerade in den Wettbewerben in Großbritannien, Italien, Frankreich und Norwegen sind die Leistungsunterschiede der Teams teilweise doch gravierend.


Darauf musst Du beim Eishockey unbedingt achten

Bei den Eishockeywetten solltest Du zwei Dinge im Hinterkopf behalten. Die Mannschaften sind während der gesamten Spielzeit einer enormen Belastung ausgesetzt. Es gibt kein Team, welches während der regulären Saison ohne Niederlage durchkommt. Außenseitersiege gibt’s beim Eishockey nahezu an jedem Spieltag. Wir wollen Dir dies an einem Beispiel belegen. In der NHL Tabelle 2015/16 standen beispielsweise die Dallas Stars in der Western Conference am Ende auf dem ersten Platz. Das Team hat aber immerhin 31 von 78 Begegnungen verloren.

Des Weiteren gibt’s beim Eishockey die sogenannte „fünfte Jahreszeit“. Die Playoffs stehen unter ganz eigenen Gesetzen und werden mit einer erhöhten Intensität gespielt. Dieser Fakt muss in jede Wettüberlegung einfließen.


Die vier besten Eishockey Buchmacher im Internet

Schlussendlich wollen wir Euch natürlich die vier besten Eishockey Buchmacher im Internet nicht vorenthalten. Die Wettanbieter können durchweg mit einem perfekten Portfolio für die schnellen Kufencracks glänzen. Darüber hinaus sind alle vier Onlinebookies als sicher und seriös einzuschätzen. Als Neukunde legst Du jeweils relativ risikolos mit einem Willkommensbonus los.

Nordicbet: Nordicbet ist seit 2002 am Markt und seit Mitte 2015 auch für deutsche Kunden offen. Der skandinavische Buchmacher, welcher mittlerweile zur Betsson Gruppe gehört, ist offizieller Hauptsponsor der europäischen Eishockey Champions League. Die neuen Kunden werden mit einer Gratiswette von 20 Euro begrüßt, sofern sie vorab einen Tipp in gleicher Höhe platziert haben. Zu beachten ist, dass Ersteinzahlungen via Neteller und Skrill by Moneybookers in den Geschäftsbedingungen ausgeschlossen sind.

xtipX-Tip: X-Tip gehört zu den jüngeren Buchmachern am Markt. Das Wettportal wurde erst 2014 gelauncht. Das Label wird von CashPoint Malta Limited geführt. Der Bookie ist Generalpartner der Deutschen Eishockey Liga. Die neuen Kunden werden mit einem 100%igen Matchbonus von bis zu 100 Euro begrüßt. Bevor die Prämie gutgeschrieben wird, ist das Eigengeld einmal komplett durchzuspielen. Im Anschluss erfolgt ein sechsmaliger Rollover der Bonussumme. Angerechnet werden nur Kombinationswetten, welche mindestens zwei Wettauswahlen mit einer Mindestquote von 1,5 enthalten.

Weiter zu X-TiP und Bonus sichern!

CashPoint: Perfekte Eishockeywetten gibt’s natürlich auch bei der Mutterfirma selbst. CashPoint ist bereits seit 1996 im Geschäft und gehört heute zur deutschen Gauselmann AG. Der Buchmacher unterstützt ebenfalls die Deutsche Eishockey Liga. Die neuen Mitspieler starten mit einer 100%igen Matchprämie von bis zu 100 Euro, welche jedoch nicht sofort aufgebucht wird. Der Wettbonus muss mit einem achtmaligen Eigengeldumsatz bei einer Mindestquote von 2,0 freigespielt werden.

bet-at-homeBet-At-Home: Hoch im Kurs stehen die Eishockeywetten seit jeher bei Bet-at-Home. Seit der Jahrtausendwende ist der Buchmacher einer der bekanntesten Onlinewettanbieter in Mitteleuropa. Das Willkommensgeschenk wird als 50%ige Einzahlungsprämie von bis zu 100 Euro ausgereicht. Das Startkapital ist viermal bei einer Mindestquote von 1,7 durchzuspielen, um die Auszahlungsreife zu erreichen.

Weiter zu bet-at-home und Bonus sichern!